Aufsatz zu Schreiben und Bibliothek

Zusammen mit Marcus Schröter ist im Praxishandbuch „Schreiben in der Hochschulbibliothek“ ein Beitrag zum Verhältnis von Schreiben und Bibliothek aus bibliotheksgeschichtlicher und kulturwissenschaftlicher Perspektive erschienen:

„Bibliothek und Schreiben – Schreiben und Bibliothek : Versuch einer kulturgeschichtlichen Annäherung, in: Sühl-Strohmenger/Tschander (Hrsg.), Praxishandbuch Schreiben in der Hochschulbibliothek, Berlin/Boston 2019 (De Gruyter Reference), S. 14-35“.

Link zum Beitrag bei DeGruyter.

Wandel der Volksfrömmigkeit in der Nachkonzilszeit

In der Festschrift für Reimund Haas ist ein Beitrag zum Wandel der Volksfrömmigkeit in der Nachkonzilszeit erschienen. Kritisch untersucht werden dabei die Änderungen und Verluste im Symbolinventar volksfrommer Andachtsformen:

Symbolischer Glaube : Anmerkungen zu Gestalt und Wandel katholischer Volksfrömmigkeit, in: Bärsch/Scheidgen (Hrsg.), Historia magistra vitae : Festgabe zum 70. Geburtstag von Reimund Haas, Weilheim-Bierbronnen 2019 (Theologie und Hochschule ; 5), S. 470-492.

Anhörung zum Bibliotheksstärkungsgesetz NRW

Teilnahme als Sachverständiger bei der Öffentlichen Anhörung zum Gesetzentwurf der Fraktion der CDU und der Fraktion der FDP „Gesetz zur Stärkung der kulturellen Funktion der öffentlichen Bibliotheken und ihrer Öffnung am Sonntag (Bibliotheksstärkungsgesetz)“ (GesEntw. Drs. 17/5637) im Ausschuss für Kultur und Medien am 4. Juli 2019 in Düsseldorf.